Sie befinden sich hier: Haushalte  Entsorgung  Hausmüll

Hausmüll / Restabfall

Unter Restabfall versteht man den Anteil der Haushaltsabfälle, der keine verwertbare und schadstoffhaltige Bestandteile mehr enthält.

 Zum Beispiel:

  • Asche, Staubsaugerbeutel, Kehricht
  • Windeln
  • Katzenstreu
  • Glas- und Keramikscherben
  • Hygienepapier
  • CDs, Videokassetten, Schallplatten
  • Porzellan, Trinkgläser
  • gebrauchte Zahnbürsten
  • Plastikwannen, Klappboxen, Plastikspielzeug
  • Farben und Lacke ausgehärtet
  • Desinfektionsmaterialien

 

 Nicht in den Abfallbehälter gehören:

  • Schadstoffe wie flüssige Farben, Lacke, Batterien
  • Bauabfälle
  • Elektrohaushaltsgeräte
  • Verkaufsverpackungen des Dualen Systems, siehe Kennzeichnung mit dem Grünen Punkt
    (Pappe/Papier, Glasflaschen, Leichtstoffverpackungen)
  • Abfälle die das Abfuhrpersonal gefährden oder die Entsorgungseinrichtungen beschädigen könnten