Sie befinden sich hier: Über uns  Karriere  Ausbildung  Kaufmann/frau für Büromanagement

Kaufmann/frau für Büromanagement

1 Ausbildungsplatz


Voraussetzungen: guter Realschulabschluss oder Abitur
Ausbildungszeit: 3 Jahre

Der betriebliche Einsatz währen der Ausbildung erfolgt im Rahmen des Durchlaufplans in allen Bereichen unseres Unternehmens einschließlich unserer Tochtergesellschaften unter Anleitung von Fachkräften, wie z.B. im Sekretariat des Geschäftsführers, Personalwesen, Werkstattbereich, der Buchhaltung und in den Kundendienstbereichen.

Der Berufsschulunterricht wird im Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum in 16515 Oranienburg durchgeführt.

Ziel: IHK–Abschluss

 

 

Information über den Ausbildungsberuf ›

 

 

   
Andrea Loth, Kauffrau für Büromanagement

Mein Name ist Andrea (20) und ich befinde mich derzeit im zweiten Ausbildungsjahr zur Kauffrau für Büromanagement und werde diese voraussichtlich 2018 beenden.


Nach zwei Wochen praktischer Ausbildung im Betrieb folgt immer eine Woche Theorie in der Berufsschule.
Die theoretische Ausbildung findet im Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum in Oranienburg statt. Hier lernt man neben Microsoft-Office auch Büroprozesse zu organisieren, Verträge zu schließen, Informationsverarbeitung und weitere berufsrelevante Themen.

Den praktischen Teil absolviere ich in der AWU Oberhavel GmbH in Velten. Um die Zeit besser nutzen und jeden Azubi bestmöglich auf die Prüfung vorbereiten zu können, wird jedes Jahr ein Durchlaufplan erstellt. Der Durchlaufplan bestimmt die Abteilung und den Zeitraum, in dem ein Azubi sich befindet, lernt und arbeitet. Er wird immer mit den Azubis abgesprochen.
In den regelmäßigen Azubi-Treffen werden Erfahrungen und Probleme ausgetauscht.

Abteilungen:

  • Sekretariat
  • Personalwesen
  • Vertrieb
  • Fakturierung
  • Buchhaltung
  • Auftragsannahme
  • Werkstatt/ Kleinanlieferbereich
  • Disposition
  • ERV (Tochterfirma in Germendorf)
  • Grunske (Tochterfirma in Germendorf)


Im ersten Lehrjahr durchläuft man verschiedene Abteilungen, um die Firma und die Kollegen kennen zu lernen und einen Überblick über das Aufgabengebiet der jeweiligen Abteilung zu bekommen.
Im zweiten und dritten Lehrjahr werden die Bereiche auf denen ein Ausbildungsschwerpunkt liegt, jeweils 6 Monate besucht. Bei mir sind diese Personalwesen und Vertrieb. Die restliche Zeit wird in Abteilungen verbracht, die Unterstützung durch Azubis wünschen, aber auch die, die Azubis gerne besuchen möchten, um ihre theoretisch erlernten Kenntnisse anzuwenden.

Am ersten Tag der Ausbildung findet eine offizielle Begrüßung durch die Centerleiter statt aber auch Belehrungen und Besichtigungen der AWU und der Tochterfirmen. Um das Kerngeschäft der AWU optimal kennen zu lernen, verbrachten alle Azubis die ersten vier Wochen im Fuhrpark und unterstützten die Kraftfahrer aktiv beim Einsammeln von zum Beispiel Sperrmüll, Laubsäcken oder LVP-Säcken.

Die Berufsausbildung bei der AWU ist sehr abwechslungsreich gestaltet, wodurch es immer interessant bleibt und man viel lernen und mitnehmen kann. Durch das gemeinsame Besprechen des Durchlaufplanes kann man individuelle Schwerpunkte auf bestimmte Abteilungen setzen. Ich bin mir sicher, dass mir dank der Ausbildung bei der AWU, als zertifizierter Ausbildungsbetrieb, zukünftig alle Türen zur Arbeitswelt offen stehen.